Der Rekordsommer 2018 hat mit seinen Hitzetagen viele Fragen aufgeworfen. Wie können unsere Kraftwerke in Zukunft auf ausreichend Kühlwasser zurückgreifen? Wie gehen ältere Menschen mit der Hitze um? Und eine Frage, mit der ich mich beschäftige: Wie geht es dem Wald und der Forstwirtschaft in Zukunft bei immer intensiveren Dürreperioden? Der Holzbau boomt und der Trendbaustoff Holz wird immer mehr verwandt. Man redet vom nachwachsenden Rohstoff aus heimischen Wäldern. Gerade die Nadelholzsorten haben unter der extremen Hitze gelitten. Großflächige Feuer in Brandenburg, Schweden und Kalifornien haben immense Schäden angerichtet. Der Klimawandel drängt zur Pflege und Förderung naturnahen Mischwäldern und nachhaltiger Forstwirtschaft ohne Monokulturen.

Hier kommt ein neuer Baustoff ins Spiel, Buchenholz. Die Buche wurde in den letzten Jahrhunderten aufgrund ihrer Astigkeit und ihrer langsamen Wuchsform selten nur als Brennholz verwandt. Buchenfurnier und verschieden Arten von industriellen Buchenprodukten finden heute im Innenausbau und Möbelbau ihre Verwendung.

Der Klimawandel drängt zur Pflege und Förderung naturnahen Mischwäldern und nachhaltiger Forstwirtschaft ohne Monokulturen.

Doch jetzt wurden neue Verfahren entwickelt, um Laubholz auch im konstruktiven Holzbau anzuwenden. Durch ein neuartiges Leimverfahren und angepasste Verarbeitungsprozesse können nur Buchenleinholzträger und Plattenwerkstoffe mit enormer statischer Leistungsfähigkeit verarbeitet werden. Aufgrund der hohen Belastbarkeit können die Träger, Decken und Unterzüge platzsparender und materialschonender verbaut werden. Weniger Aufbauhöhe führt somit zu weniger verbautem Material und mehr Gestaltungsfreiheit.

Die Produkte können für Holztragwerke/Hallentragwerke und sogar im mehrgeschossigen Holzbau verwendet werden. Das aktuell bekannteste Projekt ist das erste Holzhochhaus der Schweiz. Hier hat der Immobilienentwickler Zug Estates AG ein 10-geschossiges Hochhaus in Hybridbauweise errichtet. Das Potenziale von Laubholz ist sehr groß, sowie das Projekt zeigt. Der Waldumbau den wir zwingend vornehmen müssen kann hier die erste Stufe sein, diesen Werkstoff neu zu entdecken.

Leave a Reply